Unser Sekundarschul- Lehrplan

Unser Lehrplan für die Sekundarstufe umfasst eine Kombination aus dem viktorianischen Lehrplan und dem Thüringer Lehrplan des deutschen Bundeslandes Thüringen.

Die DSM verfügt zusätzlich zu den Unterrichtssprachen Deutsch und Englisch über einen einzigartigen Lehrplan, der sowohl den deutschen als auch den australischen Anforderungen gerecht wird. Dabei erfüllt die DSM alle ihm von der Victorian Registration and Qualifications Authority (VRQA) auferlegten Verpflichtungen. Darüber hinaus ist die DSM von der Kulturministerkonferenz (KMK) und der Zentralstelle für Auslandsschulwesen als Deutsche Auslandsschule (DAS) anerkannt.

Dieser kombinierte Lehrplan bereitet die Schüler auf das Gemischtsprachige Internationale Baccalaureat (GIB) als Abschluss vor und ermöglicht einen reibungslosen Übergang zwischen den Schulsystemen für Auswanderer und Späteinsteiger. Durch diesen kombinierten Lehrplan entsteht an der DSM ein besonders breiter und robuster Lehrplan, der das Beste aus beiden Bildungssystemen beinhaltet sowie die damit verbundenen Kulturen und Weltansichten. Auf diese Weise können wir unseren Schüler:innen ein Programm anbieten, das sowohl auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist, als auch fundierte Inhalte und Kompetenzen vermittelt und eine wirklich international Ausrichtung hat. 

Der DSM-Lehrplan umfasst die obligatorischen Aspekte des viktorianischen Lehrplans und nutzt dessen Stärken, die in der in der Breite der Themen und in der Verknüpfung der Inhalte liegen.
Während jedes Fach in einem eigenständigen Rahmenwerk enthalten ist, betont dieses Rahmenwerk die inhaltlichen Verbindungen zu anderen Fachbereichen sowie den Erwerb und die Übertragung von Fähigkeiten über Disziplinen und Stufen hinweg. Ergänzend dazu berücksichtigt die DSM den Lehrplan des deutschen Bundeslandes Thüringen. In der Mittelstufe folgt dieser dem Gemeinschaftsschullehrplan (Gesamtschule), bevor wir in der Oberstufe in das GIB übergehen wollen. Dieser Lehrplan basiert auf einem tiefgreifenden Verständnis des Fachwissens sowie auf den methodischen, persönlichen und sozialen Kompetenzen, die für ein erfolgreiches Lernen in jedem Fach erforderlich sind. Auf diese Weise werden die Breite des viktorianischen Lehrplans und die Tiefe des Thüringer Lehrplans kombiniert, um ein anspruchsvolles Programm anzubieten, das unabhängige Forschung und fächerübergreifendes Verständnis fördert.

In der Sekundarstufe sind Deutsch, Englisch und Mathematik weiterhin Pflichtfächer, ebenso wie Sport, Ethik, Kunst und Musik. Französisch wird zum Wahlfach, wobei die Schüler:innen zwischen der Fortsetzung des Französischunterrichts und der Teilnahme an zusätzlichem Deutsch- oder Englischunterricht wählen können. Humanities and Social Sciences (HASS) und die Naturwissenschaften sind in verschiedene Fächer aufgeteilt, darunter Chemie, Physik, Biologie, Geschichte, Geografie und Politikwissenschaften. Deutsch, Englisch und Französisch werden in den jeweiligen Sprache unterrichtet, während die übrigen Fächer nur in einer Sprache unterrichtet werden. 


In der folgenden Tabelle finden Sie ein Beispiel dafür, wie dies aussehen könnte: